Weiterbildungsportal RLP Mobil

Aktuell finden Sie 20321 Weiterbildungskurse von 833 Anbietern (Mittwoch, 16.08.2017)

Zurück zur Startseite

Fachschule Technik Fr Karosserie- und Fahrzeugbau

Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern

Ziel:

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung.
Weiterhin kann ein mindestens zweijähriger erfolgreicher Besuch in Vollzeitform (in Teilzeitform verlängert sich die Dauer entsprechend) zu einem der Fachhochschulreife gleichwertigen Abschluss führen. Dieser berechtigt zum Studium an Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz.
Ziel ist die Vermittlung qualifizierter beruflicher Handlungskompetenzen durch Lernmodule, die sich an betrieblichen Aufgabenstellungen, Prozessen und Organisationsstrukturen orientieren.

Aufnahmevoraussetzungen:

Voraussetzung für die Aufnahme in die Fachschule (mit Ausnahme der Fachschule für Altenpflege) ist

Abschluss:

Staatlich geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik, Schwerpunkt: Karosseriekonstruktion und Nutzfahrzeugkonstruktion

Übergangsmöglichkeiten:

Mit erfolgreichem Abschluss der Fachschule kann der Übergang zur Fachhochschule in Rheinland-Pfalz erfolgen.
In Verbindung mit der Fachhochschulreife (z. B. erworben im Fachhochschulreifeunterricht) ist der Übergang in die Berufsoberschule II möglich.

Unter http:/­/­berufsbildendeschule.­bildung-rp.­d.­.­ finden sie allgemeine Informationen zu Fachrichtungen und Schwerpunkten an Fachschulen in Rheinland-Pfalz.

Suchmerkmale:
  • Techniker/in - Karosserie- und Fahrzeugbautechnik i
  • BAföG (Meister Techniker u.a.) i

1 Durchführung:

06.08.18 - 28.06.19
max. 30 Teilnehmer
Kaiserslautern, Am Turnerheim 1 Adresse in Google Maps
kostenlos 8606060

Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern

Am Turnerheim 1
67657 Kaiserslautern
Tel: 0631/3647-403
Zeige alle Angebote

Berufsbildende Schulen (BBS) Kaiserslautern - Meisterschule für Handwerk

Berufsbildung hat an der Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern (MHK) seit 1874 Tradition.

Durch berufliche Erstausbildung sowie Fort- und Weiterbildung qualifiziert die MHK Arbeitskräfte im gewerblich-technischen und gestalterisch-künstlerischen Bereich.

Die MHK versieht ihren Erziehungs- Bildungsauftrag mit Blick auf die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen der sich rasch wandelnden Gesellschaft. Sie überprüft und aktualisiert daher ständig ihr Bildungsangebot.
Die MHK bereitet ihre Schülerinnen und Schüler so auf die Arbeitswelt vor, dass sie die von ihnen gewählten Berufe fachkundig und mit Freude ausüben können.
Die Schule sieht ihre Aufgabe sowohl in der Vermittlung der notwendigen Fachkompetenz, als auch in einer ganzheitlichen Förderung der Schülerinnen und Schüler.
Die MHK vermittelt ihnen die Fähigkeit, Technik und Ökonomie nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten aktiv mitzugestalten und sich an der Entwicklung ihrer Arbeits- und Lebenswelt zu beteiligen.
Sie fördert die Bereitschaft aller an Schule Beteiligten, sich durch ständige Weiterbildung neuen Anforderungen in Beruf und Gesellschaft zu stellen.
Durch Weiterentwicklung und Umsetzung geeigneter methodischer und didaktischer Konzepte sowie durch enge Zusammenarbeit mit Industrie und Handwerk soll ein möglichst großer Realitätsbezug der schulischen Arbeit erreicht werden.
lm Vordergrund aller pädagogisch-didaktischen Überlegungen steht die Kompetenzorientierung.
Alle bemühen sich um ein Klima, das durch gegenseitigen Respekt, Vertrauen und Toleranz gekennzeichnet ist.
Die MHK betreibt gegenüber der Öffentlichkeit eine kontinuierliche Außendarstellung der Arbeit an der Schule.
Die MHK kooperiert mit Kammern, Firmen und Schulen im In- und Ausland. Sie fördert die Internationalisierung der Bildung durch den Austausch und die Bearbeitung gemeinsamer Projekte mit ausländischen Einrichtungen der beruflichen Bildung.
Dieses Leitbild ist Ausdruck des Selbstverständnisses unserer Schule und dient als Leitlinie für deren weitere Entwicklung. Das Handeln aller orientiert sich an den Inhalten des Leitbildes. Es ist die Zusammenfassung vieler Anliegen und Absichten und bietet die Grundlage für konkret ausformulierte Ziele, die sich die Bildungsgänge und Funktionsbereiche selbstständig setzen sollen.

Durch ständige Reflexion und Weiterentwicklung wird die Lebendigkeit unseres Leitbildes gewährleistet.

Kursinformation: 80% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i

Impressum